Lacie Grand im Test

    Teilen
    avatar
    Sgt.Miller
    King of the Spam
    King of the Spam

    Anzahl der Beiträge : 371
    Points : 3834
    Anmeldedatum : 25.08.09
    Alter : 40
    Ort : =Hamburg=

    Lacie Grand im Test

    Beitrag von Sgt.Miller am Dezember 30th 2009, 14:25








    LaCie grand


    Lacie Grand: Testbericht

    Die Lacie Grand kommt im Aluminiumdruckgussgehäuse - die eineinhalb Millimeter Metall wirken äußerst robust. Vorne und hinten ist es mit weißem Kunststoff verschlossen. Hinter der Abdeckung an der Gehäusefront sitzt eine LED, die leuchtet, sobald Sie die Festplatte einschalten, und blinkt, wenn Sie auf die Festplatte zugreifen. An der Rückseite finden sich die USB-Schnittstelle für den Datentransfer und eine Buchse zum Anschluss der Stromversorgung (vom Steckernetzteil kommend). Die Lacie Grand steht auf zwei Gummiplättchen, die alle Schwingungen auffangen sollen, die die Festplatte erzeugt.


    Ausstattung: Das USB-Kabel der Lacie Grand ist nur 60 Zentimeter lang - das genügt nur, wenn Ihr PC auf dem Schreibtisch steht oder Sie ein Notebook nutzen. Ansonsten müssen Sie sich eine USB-Verlängerung zulegen. Im Karton findet sich zudem eine kleine gedruckte Betriebsanleitung. Im Innern der Lacie Grand werkelt die Festplatte Hitachi HDT721010SLA360 - sie rotiert ihre Datenscheiben mit 7200 Umdrehungen pro Minute und besitzt 16 MB Cache.

    Tempo: Die externe Festplatte Lacie Grand war für ein USB-2.0-Modell sehr schnell. Im Benchmark erreichte sie 33 respektive 31 MB/s (lesen/schreiben). Im Praxistest kam die Lacie Grand auf 20, 30 und 20 MB/s (schreiben/lesen/kopieren). Die durchschnittliche Zugriffszeit bezifferten wir mit superkurzen 6,00 Millisekunden.

    Ergonomie: Im Leerlauf lag der Stromverbrauch der Lacie Grand bei 6 Watt - das ist für ein 3,5-Zoll-Modell nicht viel. Unter Last stieg er auf 7 Watt - ebenfalls völlig okay. Sehr positiv fanden wir, dass die Festplatte im ausgeschalteten Zustand laut Messgerät praktisch keinen Strom mehr zog.
    Fazit: Die Lacie Grand ist eine designorientierte und sehr robuste externe Festplatte. Für ein USB-2.0-Modell war sie sehr flott, allerdings nicht sehr leise.

    Alternativen: Die Lacie Grand ist vom Design her gelungen. Ebenfalls wahre Hingucker sind die Lacie-Modelle Starck Desktop (1 TB, 90 Euro) und die Hard Disk Design by Neil Poulton (500 GB, 60 Euro).

    Varianten: Lacie Gand 1 TBLacie Gand 2 TB


    Spoiler:
    Lacie Grand: Testergebnisse und technische Daten

    Allgemeine Daten: Lacie Grand
    Gesamtnote ausreichend (3,64)
    Test-Kategorie externe Festplatte (3,5 Zoll)
    Festplatten-Hersteller Lacie
    Lacies Internetadresse www.lacie.com/de
    Preis rund 85 Euro
    Lacies technische Hotline k.A.
    Garantie des Herstellers 24 Monate

    BEWERTUNG (0-100 Punkte): Lacie Grand
    Tempo (45%) 22
    Ausstattung (25%) 33
    Handhabung (20%) 68
    Service (10%) 27
    Gesamtwertung 34 von 100
    Preis-Leistung günstig

    TESTERGEBNISSE: Lacie Grand
    Lesen (Min.-Wert; MB/s) 33,03
    Lesen (Max.-Wert; MB/s) 33,25
    Lesen (mitt.-Wert; MB/s) 33,22
    Schreiben (Min.-Wert; MB/s) 31,07
    Schreiben (Max.-Wert; MB/s) 31,13
    Schreiben (mitt.-Wert; MB/s) 31,11
    Mittlere Zugriffszeit (ms) 9,94
    Max. Temp. im Gehäuse (Grad Celsius) 31,1
    Lautheit Ruhe / Last (dB(A)) 27,4/32,4
    Lautheit Ruhe / Last (Sone) 1,1/1,8
    Stromverbrauch (Leerlauf/Last/Aus, Watt) 6,0/7,0/0,0

    TECHNISCHE DATEN: Lacie Grand
    interne Festplatte Hitachi HDT721010SLA360
    Formatierte Kapazität (GB) 932
    Umdrehungen pro Minute 7200
    Cache (MB) 16
    Schnittstellen USB 2.0
    Extras Ein-/Aus-Taster

    Quelle:Kabeldeutschland.de


    _________________


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mai 21st 2018, 15:45